3 minutes reading time (625 words)

„Aschenputtel“ – Erfolg des Theaterklassikers in Hülzweiler

Das Ensemble nach der Aufführung in „Helzwella“ mit einigen seiner Ehrengäste, u. a. mit Ela Otto, Elke Kremer und Felicitas Becher (Mitte, v. l. n. r. stehend) sowie mit Annika Wagner (stehend, 2. v. r.) und Daniel Simarro (stehend, 1. v. r.). Foto: Jan Plettenberg

Am 22.01.2017 hob sich vor knapp 350 (!) kleinen und großen Zuschauern/innen im Haus für Kultur und Sport in Hülzweiler der Vorhang für die 2. Vorstellung des Märchenklassikers, frei nach den Brüdern Grimm, die gleichzeitig das Premierengastspiel der Theaterfreunde „miniMax" im Nachbarort bedeutete. Nach dem Gemeindesaalbau Schwalbach (2012-2014 und 2016), in dem der Verein fast auf den Tag genau vor fünf Jahren, am 15.01.2012, zum ersten Mal ein Kindertheaterstück in der Gemeinde Schwalbach präsentieren durfte („Die kleine Hexe"), und der Turn- und Festhalle Elm (2015) lernten wir somit die - bisher noch fehlende - dritte große Halle in der Nachbargemeinde kennen (und lieben). Allerdings blieb erfreulicherweise ein ganz wesentlicher organisatorischer und struktureller Eckpfeiler unverändert: Wie in den vergangenen fünf Jahren wurde auch 2017 die Veranstaltung in enger Kooperation mit dem Jugendbüro der Gemeinde Schwalbach durchgeführt. Die miniMaxi bedanken sich ganz herzlich (erstmals) bei Annika Wagner vom Jugendbüro, die uns im Vorfeld hervorragend unterstützt und kräftig die Werbetrommel gerührt hatte.

Der 1. Vorsitzende Manfred Ernst durfte an jenem Sonntagnachmittag neben ihr noch weitere Ehrengäste begrüßen: den Schwalbacher Bürgermeister Hans-Joachim Neumeyer, den Ortsvorsteher von Hülzweiler Georg Maringer, den Vorsitzenden des Bezirks West im Verband Saarländischer Amateurtheater Bernd Maas, zahlreiche Vereinsvertreter/innen der Volksbühne Piesbach, der Laienspielschar der Evangel. Kirchengemeinde Schaffhausen und der TheKla Klarenthal, die Leiterin der KiTa „Tausendfüßler" in Schwalbach Doris Richter, die seit über fünf Jahren tolle Werbung für unsere Aufführungen macht, die Theaterpädagoginnen Felicitas Becher, Elke Kremer, die als wahrscheinlich einzige Zuschauerin in allen fünf bisherigen „Indoor-Spielstätten"des Vereins im Publikum saß, und Ela Otto von den „Profis" im theater überzwerg in St. Arnual sowie den SR1-Moderator Daniel Simarro („Hallo Saarland") mit seiner Tochter Felicia. Außerdem freuten sich die Verantwortlichen sehr, dass auch dieses Mal einige Bewohner/innen des Seniorenpflegeheims Schulze-Kathrinhof mit ihren Betreuerinnen reges Interesse an der Vorstellung zeigten und 20 Kinder aus der Kathol. KiTa „Kreuzerhöhung" in Hüttersdorf mit ihren Eltern und Großeltern ganz gespannt die Veranstaltung verfolgten.

Trotz Krankheitsbedingter Wechsel im Ensemble gegenüber der Premiere gab es keine Auswirkungen auf die Zusammenarbeit der zwölf mini und sieben Maxi Akteure. Alle agierten mit viel Tempo, Witz, Leidenschaft und Herzblut. Sie zeigten ihr Können ohne erkennbares Lampenfieber und beeindruckten das Publikum mit einer konzentrierten und engagierten Leistung.

Lang anhaltender, donnernder Beifall, der für angenehme Gänsehaut sorgte, und nicht wenige positive, lobende Rückmeldungen nach der Aufführung waren der verdiente Lohn für die Schauspieler/innen. Wir durften völlig zu Recht von einem gelungenen Gastspiel in „Helzwella" sprechen.

Die Theaterfreunde „miniMax" bedanken sich an dieser Stelle ganz herzlich für das riesige Interesse der Besucher/innen im Haus für Kultur und Sport. Ein weiteres Dankeschön gilt allen Vorverkaufsstellen in den Gemeinden Saarwellingen und Schwalbach, die wie in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich waren, und allen Helferinnen und Helfern vor, auf, neben und hinter der Bühne: der Souffleuse Rita Lamp, dem Plakatdesigner und Fotograf Jan Plettenberg, dem Bühnenbauteam, den Helferinnen und Helfern beim Transport, Auf-, Um- und Abbau sowie Rücktransport der Bühnenteile und Requisiten, den Maskenbildnerinnen, die erneut durch Sabine Dillenseger-Waltner, einer ehemaligen langjährigen Maskenbildnerin am Saarl. Staatstheater, eine überaus kompetente Verstärkung erfahren durften, dem Catering-Team unter der Regie unserer Organisationsleiterin Evelyn Lill, dem bewährten Technik-Duo Gerd Grasmück und Arthur Mohr sowie last, but not least, dem Hausmeister in Hülzweiler, Willibald Strauß, der dem Verein auf beeindruckende Weise mit Rat und vor allem mit Tat zur Seite stand.

Am Sonntag, 21.05.2017, wird Aschenputtel ein drittes und letztes Mal ihrem Traumprinzen begegnen, und dies an einem ganz besonders reizvollen Ort: Die miniMaxi präsentieren den Märchenklassiker ab 15.00 Uhr als Freilichtaufführung auf dem Gelände der Siersburg. Der Kartenvorverkauf startet unmittelbar nach den Osterferien, in der letzten Aprilwoche 2017.

Auch für 2018 ist wieder eine Kooperation mit dem Jugendbüro geplant. Also heißt es: Augen offen halten. Infos und Vorankündigung finden siehe hier, im Blickpunkt und auf der Facebookseite des Jugendbüros. 

Poolparty 2017
Schwalbacher Frühlingskonzert mit dem KreisSymphon...

Ähnliche Beiträge

Kontakt

  • Adresse:
    Hauptstraße 92
    66773 Schwalbach
  • Tel.:
    06834 571-0
  • Fax:
    06834 571-111
  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung
  • Montag - Donnerstag:
    08:30 - 12:30 Uhr
  • Montag, Mittwoch, Donnerstag:
    14:00 - 16:00 Uhr
  • Freitag:
    08:30 - 13:30 Uhr

Zusätzlich hat das Bürgerbüro am 1. Samstag des Monats von 10-12 Uhr geöffnet

Standesamt
  • Montag - Donnerstag:
    08:30 - 12:30 Uhr
  • Mittwoch:
    14:00 - 16:00 Uhr
  • Freitag:
    08:30 - 13:30 Uhr
Auf Wunsch werden zusätzlich am 1. Samstag im Monat Trauungen durchgeführt.

Die rechtsverbindliche elektronische Kommunikation ist über E-Mail nicht möglich. Bitte nutzen Sie hierzu unsere virtuelle Poststelle über eGo-Mail. Die entsprechenden Rahmenbedingungen finden Sie auf der Homepage https://www.buergerdienste-saar.de/zfinder-saar-web/legalnotes.