Der Elmer Schacht von 1939

Elm, Schachtstraße
Der Elmer Schacht wurde im Jahre 1936 als Ersatz für die stillgelegte Knausholzer Grube errichtet und ging 1941 als Seilfahrtschacht und gleichzeitig als Wetter- und Materialförderschacht in Betrieb.

Seine Teufe betrug 280 Meter und sein Durchmesser 4,5 Meter. Es waren vier Sohlen vorhanden. Die Belegschaft betrug zuletzt etwa 1.100 Arbeiter Untertage und 100 Übertage. Abgebaut wurden das Schwalbacher, das Walschieder und das Grangeleisen Flöz.

Die Elmer Grube war eine der rentabelsten in der ganzen Montanunion. In den 60er Jahren betrug die jährliche Förderkapazität 1.290.000 Tonnen brutto. Bei einer durchschnittlichen Ladefähigkeit von 25 Tonnen je Eisenbahnwaggon waren dies täglich 141 Waggons Kohle. Im saarländischen Kohlerevier nahm die Elmer Grube in der Pro-Kopf-Leistung die erste Stelle ein. Der Bergbau hat Arbeit und Brot für die Bevölkerung gebracht, er  verlangte aber auch seine Opfer - über 50 Bergknappen von Elm fanden den Tod in der Tiefe.

Außer der Schachtförderungsanlage befanden sich in Elm auch die Verwaltung der Grube Griesborn und die entsprechenden Betriebsanlagen. Nachdem die für die Elmer Grube günstig gelegenen Kohleabbaufelder erschöpft waren, wurde sie 1972 nach 35-jähriger Tätigkeit stillgelegt. Bis auf das ehemalige Verwaltungsgebäude wurde die Anlage demontiert. Die Funktion der Elmer Grube übernahm innerhalb des Bergwerkes Ensdorf bis 1987 der „Neyschacht“ in Schwalbach, von dem aus die Abbaufelder in östlicher und nördlicher Richtung besser und schneller zu erreichen waren. 

Mit der Stilllegung der Grube Elm im Jahr 1972 ging eine über 200-jährige Bergbaugeschichte in den Bachgemeinden zu Ende.

Kontakt

  • Adresse:
    Hauptstraße 92
    66773 Schwalbach
  • Tel.:
    06834 571-0
  • Fax:
    06834 571-111
  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Gemeindeverwaltung
  • Montag - Donnerstag:
    08:30 - 12:30 Uhr
  • Montag, Mittwoch, Donnerstag:
    14:00 - 16:00 Uhr
  • Freitag:
    08:30 - 13:30 Uhr

Zusätzlich hat das Bürgerbüro am 1. Samstag des Monats von 10-12 Uhr geöffnet

Standesamt
  • Montag - Donnerstag:
    08:30 - 12:30 Uhr
  • Mittwoch:
    14:00 - 16:00 Uhr
  • Freitag:
    08:30 - 13:30 Uhr
Auf Wunsch werden zusätzlich am 1. Samstag im Monat Trauungen durchgeführt.

Die rechtsverbindliche elektronische Kommunikation ist über E-Mail nicht möglich. Bitte nutzen Sie hierzu unsere virtuelle Poststelle über eGo-Mail. Die entsprechenden Rahmenbedingungen finden Sie auf der Homepage https://www.buergerdienste-saar.de/zfinder-saar-web/legalnotes.