Notdienste

Rufnummern der Not- und Bereitschaftsdienste.

Notdienste anzeigen

Rufbereitschaft Bauhof:
0177-5626092 und
0177-5626093

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste,

unsere Internetseite wird derzeit überarbeitet. Bitte haben Sie noch ein paar Tage Geduld, bis alle Bereiche an das neue Design angepasst wurden.

Blickpunkt
Sie möchten den aktuellen Blickpunkt der Gemeinde Schwalbach vor der Papierausgabe lesen?
Dann klicken Sie Hier.
Oder wollen Sie im Archiv nach einem bestimmten Artikel recherchieren.
Ebenfalls können Sie die aktuelle Ausgabe als PDF downloaden. Die aktuelle Ausgabe erscheint jeden Donnertag neu.

Neues aus Elm, Hülzweiler und Schwalbach

Aktuelles und Wissenswertes aus ihrer Gemeinde

Der Förderverein für Denkmalpflege und Heimatkunde Schwalbach e.V. stellt aus - Alte „Gast- und Geschäftshäuser in Schwalbach und Griesborn im Zeitraum ab 1900!"

„Fotografieren bedeutet teilnehmen an der Sterblichkeit und Wandelbarkeit der Menschen oder Dinge. Eben dadurch, dass sie diesen einen Moment herausgreifen und erstarren lassen, bezeugen alle Fotografen, das unerbittliche Verfließen der Zeit."

So beschreibt es die amerikanische Kulturkritikerin Susan Sonntag.

Zur Zeit präsentiert der Förderverein für Denkmalpflege und Heimatkunde Schwalbach e.V., 180 seiner Exponate.

Die Bandbreite der Bilder zeigt auch Geschäftshäuser, die schon um 1850 erbaut

wurden.

Eine Kurzbiografie der Fotos, soweit vorhanden, befindet sich bei den Bildern.

Texte der Bilder sind entnommen aus dem Buch „Gasthäuser in Schwalbach-Griesborn" von Ferdinand Müller und aus dem Buch „Schwalbacher Häuser und deren Bewohner 1900-1938 von Jakob Ziegler.

Beim Betrachten der Ausstellung, zusammengestellt von Emil Bettinger, Heinz Ziegler und Helmut Kreutzer, „Fotos mit Gast- und Geschäftshäusern in Schwalbach und Griesborn im Zeitraum ab 1900, werden viele persönliche Erinnerungen wach. Erinnerungen und Erlebnisse aus der Jugendzeit, das ist das Ziel dieser Ausstellung. Diese Erinnerungen wach halten und damit allen einen Ansporn zu geben, diesen Weg weiter zu gehen.

Bürgermeister Hans-Joachim Neumeyer dankte dem Vorsitzenden des Vereins, Gerhard Wack sowie den Verantwortlichen für die hervorragend zusammengestellte Ausstellung und wünschte regen Zuschauerbesuch.

Besichtigt werden kann die Ausstellung im 1. Obergeschoss des Schwalbacher Rathauses zu den üblichen Öffnungszeiten.

Gerne sind auch Führungen möglich.

Kontakt:

Förderverein für Denkmalpflege und Heimatkunde Schwalbach e.V.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 06834-4680150

Bürgerbüro am 13.02. und 14.02.2017 geschlossen
Neue Wege in der Waldbewirtschaftung