Bauarbeiten in der Gemeinde

Auf den Straßen im Gemeindegebiet ist zurzeit eine sehr rege Bautätigkeit festzustellen. So hat es für eilige Zeitgenossen fast den Anschein, dass an jeder Ecke der Gemeinde ein Straßen- oder Gehwegaufbruch besteht, eine Straßensperrung eingerichtet ist oder eine Ampel den Verkehrsfluss neu ordnet.

Sicherlich sind diese vielen Beeinträchtigungen zunächst ärgerlich und oftmals zeitraubend, andererseits sind sie aber allesamt aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig oder dienen dem technischen Fortschritt für unsere Gemeinde.

Für den Laien schwer verständlich, ist auch, dass diese Baumaßnahmen terminlich scheinbar unabgestimmt durchgeführt werden.

Dies ist aber darin begründet, dass es mehrere zuständige Behörden, sog. Träger der Straßenbaulast, (je nach Art der Straße Gemeinde, Kreis, Bund oder auch Private) gibt und diese wiederum mit einer ganzen Vielzahl an Firmen und Institutionen diese Bauarbeiten abstimmen. Zudem muss dann die beauftragte Firma auch erst den abgestimmten Termin dann noch korrekt einhalten.

Darüber, wie schwierig das „im Kleinen" ist, kann jeder private Bauherr mit Sicherheit ein Lied singen.

In der Folge möchte die Gemeinde ihre Bürger über die umfangreichsten Maßnahmen informieren:

  • Die Telekom arbeitet an der Komplettierung ihres Glasfasernetzes, um im gesamten Gemeindegebiet VDSL anbieten zu können. Hierzu müssen neue Verteilerstationen in der Nähe der alten Verteilerkästen aufgestellt und mit Stromanschlussleitungen versorgt werden.

  • Zeitgleich werden von Vodafon Kabel Deutschland Kabelverlegearbeiten in Sprengen und Hülzweiler, teils in offener Bauweise, teils im Horizontalspül-bohrverfahren durchgeführt, um auch VDSL flächendeckend anbieten zu können.
  • Die Energis führt gleichzeitig Arbeiten an ihrem Stromnetz im Bereich Moosbergstraße - Rosenstraße und Zum Felsacker (Bereich Pumpenhaus) und in der Gräth durch.
  • Die GWBS werden die Arbeiten zur Erneuerung der Erdgas- und Trinkwasserversorgungsleitungen in der „Ensdorfer Straße bzw. Hauptstraße" im ersten Bauabschnitt („Ensdorfer Waldstraße" bis zur „Kirchbergstraße") am 25.11.2015 abschließen. Im direkten Anschluss daran werden die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt von der „Kirchbergstraße" biszur „Hauptstraße" in Angriff genommen. Diese werden voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern.

    Der dritte Bauabschnitt in der „Hauptstraße" wird abhängig vom Abschluss des zweiten Bauabschnittes sowie der Wetterlage im Januar 2016 begonnen.

    Natürlich sollen die Beeinträchtigungen und Verkehrsbehinderungen möglichst gering gehalten werden und die Arbeiten schnellstmöglich abgeschlossen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
    Fragen zu den Bauarbeiten beantwortet Ihnen Herr Helmut Schikofsky unter der Telefonnummer 06834 / 85-143.


Der Vollständigkeit halber sei hier noch eine Baumaßnahme der GWBS in der Straße „Im Hafergarten" im Gemeindebezirk Elm erwähnt. Die betroffenen Kunden wurden mit Infobrief der GWBS vom 06.11.2015 informiert. Die Maßnahme wird kurzfristig abgeschlossen sein.