• bld 09
  • bld 10
  • bld 01
  • bld 11
  • bld 03

Bildung

Veröffentlicht in Bildung.

Acht geben auf die Schulneulinge im Straßenverkehr, denn Schulneulinge sind auch Neulinge im Straßenverkehr!

Am 08.09.2014 beginnt im Saarland das neue Schuljahr. Dies bedeutet für rund 140 Kinder den Termin ihrer Einschulung an einer Grundschule der Gemeinde Schwalbach. Dies erfordert von allen Verkehrsteilnehmern erhöhte Aufmerksamkeit.

Bedenken Sie:

Durch vorbildliches Verhalten aller Verkehrsteilnehmer werden Kinder leichter zu verkehrsgerechtem Verhalten erzogen.

Schulneulinge sind auch Neulinge im Straßenverkehr. Planen Sie darum mit Ihrem Kind gemeinsam den Schulweg und begleiten Sie ihr Kind in den ersten Schultagen auf dem Weg zur Schule so lange, bis Sie sich sicher sind, dass es seinen Schulweg alleine meistern kann.

Beachten sie dabei folgende Punkte:

Der sicherste Schulweg ist nicht immer der kürzeste. Ein kleiner Umweg ist oft sicherer.

Wählen sie nach Möglichkeit verkehrsarme und schmale Straßen als Schulweg.

Es gibt besonders geschützte Übergänge, Zebrastreifen, Ampeln, Über- und Unterführungen, Schülerlotsen.

Immer an solchen Stellen die Straße überqueren, wo das Kind gute Sicht nach beiden Seiten hat.

Wo immer es möglich ist, den Gehweg benutzen.

Falls Sie auf dem Schulweg auf besondere Schwierigkeiten stoßen, ergreifen Sie als Eltern gemeinsam mit Ihrer Schule die Initiative und regen Sie bei Polizei und Gemeindeverwaltung Verbesserungen an.

Die Gemeinde hat in Verbindung mit der Polizei und den Schulen im Rahmen einer Schulwegplanung versucht, die sichersten Schulwege zu ermitteln. Der Verlauf dieser Schulwegpläne ist auf den Bürgersteigen durch das Hinweiszeichen „Gelbes Kinderpaar“ erkennbar.

Finden Sie mit Ihrem Kind den günstigsten, der angebotenen Wege, auch wenn er etwas länger ist! Dafür ist er sicherer!

Bedenken Sie bitte:

Nur Ihr Vorbild und ständige Übung lassen verkehrsgerechtes Verhalten bei Ihrem Kind zur Gewohnheit werden.

- achten sie darauf, dass das Kind  ausreichend Zeit für den   Schulweg hat; ein gehetztes Kind hat keine Augen mehr für den Straßenverkehr.

- der festgelegte Schulweg soll unbedingt beibehalten werden. Es soll nur davon abgewichen werden, wenn auf dem Schulweg ein neuer Gehweg oder Überweg angelegt worden ist.

- geduldig sein

- mehr loben als tadeln, denn Lob spornt an.

Adresse

  • Hauptstraße 92
    66773 Schwalbach

 

Kontakt

  • 06834 571-0
  • 06834 571-111
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Google+

Öffnungszeiten

Montag 8:30 - 12:30 Uhr und 14 - 16 Uhr
Dienstag 8:30 - 12:30 Uhr 
Mittwoch 8:30 - 12:30 Uhr und 14 - 16 Uhr
Donnertag 8:30 - 12:30 Uhr und 14 - 16 Uhr
Freitag 8:30 Uhr - 13:30 Uhr

Zusätzlich ist das Bürgerbüro jeden ersten Samstag im Monat von 10 - 12 Uhr geöffnet.